KontaktMeldungen

Klimaschutz 2.0: Brundlandtstadt Viernheim setzt mit neuem Klimaschutzkonzept auf Beteiligung

Zivilgesellschaft, Bürgerschaft, Politik und Verwaltung entwickeln gemeinsam eine Klimaschutzvision für die Stadt Viernheim

2. April 2019, Viernheim: Gemeinsam mit B.A.U.M. Consult München/Berlin entwickelte die Stadt Viernheim ein integriertes Klimaschutzkonzept. Damit bleibt die Brundlandtstadt ihren Zielen treu: 1995 war sie mit ihrem ersten Klimaschutzkonzept Vorreiterin. Das neue Konzept setzt auf gesellschaftlichen Wandel statt auf rein technische Lösungen.


„Wir, die Bürgerschaft, Wirtschaft, Kirche sowie Politik und Verwaltung streben ein weitestgehend klimaneutrales und klimaangepasstes Viernheim im Jahr 2050 an“. So lautet die Klimaschutzvision der Stadt Viernheim.

Sandra Giglmaier von B.A.U.M. Consult stellte am 2. April 2019 die Inhalte des rund 200 Seiten starken Konzept im Umweltausschuss in Viernheim vor. B.A.U.M. war mit der Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt beauftragt und moderierte den umfassenden Beteiligungsprozess.

Die nordöstlich von Mannheim im Wirtschafts- und Ballungsraum Metropolregion Rhein-Neckar gelegene mittlere Industriestadt  beschäftigt sich seit 1994 intensiv mit dem Thema Klimaschutz. Damals wurde ihr für die zukunftsweisende Energiepolitik im Rahmen eines hessischen Landeswettbewerbs der Titel „Brundlandtstadt“ verliehen. Ein Name, auf den die Viernheimer stolz sein können – und der verpflichtet, die Aktivitäten stetig zu intensivieren. Die Maßnahmen aus dem ersten Klimaschutzkonzept von 1995 sind inzwischen umgesetzt. Was damals Vorreiterrolle war, ist heute gang und gäbe. Um die Aktivitäten wieder zu verstärken, wurde nun das neue "Integriertes Klimaschutzkonzept" erarbeitet. Denn Klimaschutz werde derzeit nicht in Viernheim gelebt, so Wolfgang Klee (GRÜNE) bei der Sitzung.

Das Konzept ist nennenswert durch die Viernheimer Zivilgesellschaft und Bürgerschaft mitbestimmt, u. a. im Rahmen von sechs öffentlichen Workshops, an denen jeweils 20 bis 30 Personen aktiv mitarbeiteten. Ein Lenkungskreis aus Mitgliedern der Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden, Politik und Gesellschaft gewichtete und bewertete die Ideen und gab Impulse für weitere Entwicklungen. B.A.U.M. begleitete und moderierte die Prozesse und bereitete die Ideen und Ergebnisse für das Konzept auf.

Ein zentrales Element des Konzepts ist die Reduzierung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen.  Zudem sollen bisher vereinzelte Initiativen in einem Gesamtkonzept verankert und weitere für die Stadt wichtige Potenziale strategisch erschlossen werden. Über das Thema Energie hinaus sind nun die Aktionsfelder Mobilität, Klimaanpassung, regionale Wertschöpfung und nachhaltige Lebensstile dazugekommen. Verbunden mit konkreten Klimaschutzzielen definierten die Akteure Klimaschutzleitlinien, an denen sich das Handeln der relevanten Akteure orientieren sollte, um eine wirksame Klimaschutzpolitik zu verwirklichen:

  • Viernheim ist Brundlandstadt – ist Klimastadt!
  • Viernheim wird Fahrradstadt!
  • Viernheim wird Nachhaltigkeitsdrehscheibe der Region!
  • Viernheim wird Energieinnovativ.
  • Klimaschutz verbindet Viernheimer.

Mehrere so genannte Leitprojekte mit hoher Dringlichkeit und Signalwirkung für Politik und Bürgerschaft sollen in den kommenden drei bis fünf Jahren umgesetzt werden werden. Mit der Umsetzung ist das Viernheimer Brundlandtbüro betraut.

Doch das Konzept dient nicht nur dazu, Maßnahmen festzulegen und umzusetzen, sondern ist auch wichtige Anforderung für den Erhalt von Fördermitteln, so Erster Stadtrat Jens Bolze.

Insgesamt sollen zwei neue Stellen eingerichtet werden, die auf drei Jahre mit 65% gefördert werden, so dass insgesamt vier Vollzeitstellen in den nächsten drei bis fünf Jahren am Vorhaben arbeiten können.

Das integrierte Klimaschutzkonzept wird nun in den Faktionen beraten, ehe ein Beschluss über die Umsetzung getroffen wird.

Die Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter Zuwendung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Bilder


Weitere Informationen

Internetseite der Stadt Viernheim:
Themenbereich Klimaschutz


Ihr B.A.U.M. Kontakt

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Amberg-Sulzbach

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Amberg-Sulzbach

Für den Landkreis Amberg-Sulzbach erarbeitete B.A.U.M. Consult in enger Zusammenarbeit mit Vertretern des Landkreises und dem Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e.V. ein Integriertes Klimaschutzkonzept. Mit dem Konzept wurde die Basis geschaffen, die Energiewende in der Region voranzutreiben. mehr lesen


Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Berchtesgadener Land

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Berchtesgadener Land

Für die 102.000 Einwohner des Landkreises Berchtesgadener Land erstellte B.A.U.M. ein integriertes Klimaschutzkonzept. Eine Besonderheit war die Erstellung von Wärmedichtekarten, die den zukünftigen Wärmebedarf in den 15 Gemeinden geographisch visualisieren. Aus diesen lassen sich Entwicklungsstrategien für eine klimafreundliche Wärmeversorgung ableiten. mehr lesen


Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Neu-Ulm

B.A.U.M. wurde vom Landratsamt Neu-Ulm beauftragt für den Landkreis mit über 165.000 Einwohnern ein Integriertes Klimaschutzkonzept zu entwickeln. Die insgesamt 17 Städte und Gemeinden streben an, eine Vorbildregion im Klimaschutz und in der regionalen Energieversorgung zu werden. mehr lesen


Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Altlandsberg

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Altlandsberg

Mit breiter Bürgerbeteiligung erarbeitete B.A.U.M. Consult ein integriertes Klimaschutzkonzept für die Kleinstadt Altlandsberg (9.000 EW) am östlichen Rand von Berlin. Die Stadt hat sich trotz eines starken prognostizierten Bevölkerungswachstums ambitionierte Ziele für den Klimaschutz gesetzt. mehr lesen


Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Neumünster

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Neumünster

Mit breiter Bürgerbeteiligung arbeitet B.A.U.M. Consult ein Integriertes Klimaschutzkonzept für die 78.000 Einwohnerstadt Neumünster in der Metropolregion Hamburg aus. Die kreisfreie Stadt hat sich das ambitionierte Ziel der CO2-Neutralität bis zum Jahr 2050 gesetzt. mehr lesen


Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Wedel

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Wedel

Mit breiter Bürgerbeteiligung hat die B.A.U.M. Consult ein Integriertes Klimaschutzkonzept für die 32.000 Einwohnerstadt Wedel in der Metropolregion Hamburg ausgearbeitet. mehr lesen


Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für die Stadt Freilassing

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für die Stadt Freilassing

Das unter intensiver Beteiligung engagierter Bürger*innen erarbeitete Stadtentwicklungskonzept wurde vom Stadtrat 2012 beschlossen. Im Anschluss daran wurde direkt mit der Umsetzung begonnen. mehr lesen


Klimaschutzteilkonzept Verkehr für den Landkreis Dachau

Klimaschutzteilkonzept Verkehr für den Landkreis Dachau

B.A.U.M. unterstützte den Landkreis Dachau bei der Erstellung eines Klimaschutzteilkonzeptes für den Sektor Verkehr. Das Konzept dient dem Kreistag und dem gesamten Landkreis als Richtschnur für eine künftige klimafreundliche Mobilität. mehr lesen


Klimaschutz-Rahmenkonzept für die  Stadtwerke Hennigsdorf GmbH

Klimaschutz-Rahmenkonzept für die Stadtwerke Hennigsdorf GmbH

In Auftrag der Stadtwerke Hennigsdorf erarbeitete B.A.U.M. ein Klimaschutz-Rahmenkonzept, das sich an die Entscheidungsträger der Stadt Hennigsdorf richtet. Das Konzept zeigt auf, wie der Transformationsprozess zu erneuerbaren Energien in die grundlegenden und übergreifenden Ziele einer vorausschauenden kommunalen Klimaschutzpolitik integriert werden kann. mehr lesen


Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz für die Stadt Altenburg

Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz für die Stadt Altenburg

Ein halbes Jahr lang hat B.A.U.M. Consult die Stadt Altenburg bei Ihrem Einstieg in den Klimaschutz begleitet. In mehreren Workshops wurden mit den Akteuren strategische Maßnahmen entwickelt, die den Klimaschutz in Altenburg voranbringen. mehr lesen


Klimaschutz als Bildungsaufgabe
Prototyp aus der Klimawerkstatt

Rege Teilnahme an der ersten Klimawerkstatt in Bad Dürkheim

13. Februar 2019: Die von B.A.U.M. organisierte erste Klimawerkstatt in Bad Dürkheim war ein voller Erfolg. Über 100 Bürgerinnen und Bürger arbeiteten an der Vision für eine klimafreundliche Stadt. mehr lesen

Zwei Personen vor Moderationswand
Für den Klimaschutz in Cuxhaven

Cuxhaven startet beim Klimaschutz durch

24. Oktober 2018, Cuxhaven: B.A.U.M. erarbeitet in einem partizipativen Prozess ein Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Cuxhaven. Damit macht sich Cuxhaven auf den Weg zu einer aktiven Klimaschutzpolitik. Die gesamte Bürgerschaft ist angesprochen mitzuwirken. mehr lesen

Übergabe des Klimaschutzkonzeptes

Stadt Schwetzingen macht sich stark im Klimaschutz

15. März 2018, Stadt Schwetzingen: Mit ambitionierten Klimaschutzzielen leistet die Stadt Schwetzingen ihren Beitrag zum Klimaschutz. Bis zum Jahr 2030 sollen sich die Treibhausgasemissionen von derzeit 9 Tonnen auf 5 Tonnen pro Bürger und Jahr reduzieren. Um dies zu erreichen, geben 22 maßgeschneiderte Leitprojekte den Klimaschutzfahrplan der nächsten Jahre vor. mehr lesen

Personen im Gespräch
Maßnahmen für den Klimaschutz

Integriertes Klimaschutzkonzept für Altlandsberg beschlossen

26. Januar 2017, Altlandsberg: Ohne Gegenstimmen verabschiedete die Stadtverordnetenversammlung Altlandsberg 2017 das von B.A.U.M. Consult erarbeitete Integrierte Klimaschutzkonzept. Damit macht die Stadt den Weg frei für eine aktive Klimaschutzpolitik. Im Vorfeld waren alle Bürger*innen dazu aufgerufen sich aktiv an der Gestaltung des Konzepts zu beteiligen. mehr lesen

Kommunale Energie- und Klimaschutzkonzepte - Regionen auf dem Weg in die Zukunft

Bringen Sie für Ihre Region Zukunftsthemen wie erneuerbare Energien, Klimaschutz und Mobilität auf den Weg. Wir erstellen für Sie Konzepte, die die Lebensqualität der Bürger, die Standortattraktivität für Ansiedelungen und Investitionen sowie die Fördervoraussetzungen berücksichtigen und begleiten Umsetzungsprozesse unter Einbindung aller Akteure. mehr lesen

Regional- und Kommunalentwicklung - Mehr Handlungsspielraum für die Region

Setzen Sie auf die Stärken Ihrer Kommune und Region für eine lebenswerte und wirtschaftlich tragfähige Zukunft. Wir identifizieren mit Ihnen die passenden Handlungsfelder und Marktpotenziale, erstellen Entwicklungskonzepte und begleiten Beteiligungs- und Umsetzungsprozesse. mehr lesen

Nachhaltigkeitsstrategien - Mit Weitsicht planen

Bereiten Sie mit konsistenten Strategien den Weg für eine langfristig erfolgreiche Entwicklung. Wir erarbeiten mit Ihnen strategische Konzepte und Modelle von der Erstellung Ihres Leitbildes über Verhaltenskodizes bis zur Wesentlichkeitsanalyse und begleiten Sie bei Veränderungsprozessen. mehr lesen

Kommunikation und Dialog - Im Austausch mit Anspruchs- und Interessensgruppen

Machen Sie Ihre Leistungen und innovativen Lösungsansätze rund um Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sichtbar. Wir entwickeln mit Ihnen Strategien, passende Instrumente und Maßnahmen für den internen und externen Dialog und Wissenstransfer. Wir unterstützen Sie inhaltlich und redaktionell bei der Nutzung Ihrer Kommunikationskanäle. mehr lesen

Veranstaltungsmanagement und Wissenstransfer - Austausch und Vernetzung organisieren

Schaffen Sie eine Plattform für Wissensvermittlung und Austausch von Erfahrungen. Wir unterstützen Sie bei der inhaltlichen Konzeption innovativer Formate sowie bei Referenten, Fachbeiträgen und Moderation und organisieren die Durchführung vor Ort. mehr lesen

Alle Leistungen