KontaktMeldungen

ALPGRIDS: Zunahme von erneuerbaren Energien im Alpenraum durch Microgrids

Entwicklung und Vervielfältigung von Microgrid-Lösungen für lokale Energieakteure im Alpenraum

Ein Konsortium aus zwölf Partnern, darunter auch B.A.U.M. Consult, arbeitet in dem EU-gefördeten Projekt ALPGRIDS an der Entwicklung eines alpinen Microgrid-Modells, um kommunale CO2-Emmissionen im Energiebereich zu senken). Dieser transnationale Ansatz zielt darauf ab, die institutionellen, sozio-kulturellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich Microgrids erfolgreich im Alpenraum und darüber hinaus etablieren können.

ALPGRIDS: Zunahme von erneuerbaren Energien im Alpenraum durch Microgrids

Beschreibung

Veränderte Gegebenheiten in der Produktion und im Verbrauch von Energie stellen neue Herausforderungen, bieten jedoch auch neue Möglichkeiten. Durch die Nutzung von Microgrids können Gemeinden und lokale Energieakteure ihre Autonomie erhöhen und damit zu einer verstärkten Resilienz der Stromnetze in Notfällen und bei Stromausfällen beitragen. Ein interdisziplinäres und internationales Konsortium unter der Führung von Auvergne-Rhône-Alpes Energy Environment Agency untersucht im Projekt ALPGRIDS das Potential von Microgrids im Alpenraum und entwickelt ein Modell für lokale Energieakteure und Projektentwickler*innen. Um die Bedingungen für dieses transnationale Projekt zu verbessern, bauen die zwölf beteiligten Partner sechs bereits existierende Pilotuntersuchungen in allen fünf teilnehmenden Ländern Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien und Slowenien aus. Nationale, regionale und lokale Entscheidungsträger*innen profitieren von einem Paket an Richtlinien, um beispielsweise ihre Energie- und Klimaprogramme zu verbessern. Ein Transferprogramm wird auch Organisationen außerhalb des Konsortiums beinhalten und folgt damit der EU-Strategie für den Alpenraum (EUSALP) Action Group 9, um dieses Gebiet zu einer Modellregion für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu machen. ALPGRIDS ist von der Europäischen Union über Interreg Alpine Space mit über 1,8 Millionen Euro kofinanziert.

Leistungen

  • Organisation von transnationalen Expertenworkshops
  • Zusammenfassung der Zwischenergebnisse
  • Veröffentlichung des ersten alpinen Microgrid-Modells
  • Bericht über die spezifischen Messungen für Microgrids
  • Referenzvideos
  • Erstellung von Kommunikationsmaterialien

Bilder

Ihr B.A.U.M. Kontakt

Entwicklung von Förderprojekten - An die Zukunft denken und sie nutzbringend mitgestalten

Wer an Zukunftsthemen mit hohen Innovationsbedarfen arbeitet wird vom Staat unterstützt und verbessert damit die Möglichkeiten zu beschleunigtem Wissenstransfer und Markteinstieg. Doch die Projektidee auszuarbeiten und einen Projektantrag zu stellen kann eine echte Herausforderung sein. Wir konzipieren mit Ihnen Erfolg versprechende Projekte bis zum Förderantrag und stehen Ihnen als Projektpartner zur Seite. Erfahren Sie mehr

Regional- und Kommunalentwicklung - Mehr Handlungsspielraum für die Region

Setzen Sie auf die Stärken Ihrer Kommune und Region für eine lebenswerte und wirtschaftlich tragfähige Zukunft. Wir identifizieren mit Ihnen die passenden Handlungsfelder und Marktpotenziale, erstellen Entwicklungskonzepte und begleiten Beteiligungs- und Umsetzungsprozesse. Erfahren Sie mehr

Projektkoordination und -begleitung - Projekte erfolgreich durchführen

Bringen Sie Forschungs- und Förderprojekte effizient zum Erfolg. Wir entwickeln Förderanträge, übernehmen die inhaltliche und organisatorische Gesamtkoordination des Projekts oder begleiten Sie als Projektpartner mit Fachbeiträgen und Studien, Kommunikationsmaßnahmen und Veranstaltungsmanagement. Erfahren Sie mehr

Evaluation von Förderprogrammen - Forschungsaktivitäten systematisch aufbereiten

Gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse zu den Erfolgsfaktoren, übertragbaren Ergebnissen und weiteren Forschungsbedarf aus Förderprogrammen. Wir begleiten laufende Programme, werten sie umfassend aus und entwickeln Handlungsempfehlungen für Folgeprogramme. Erfahren Sie mehr

Alle Leistungen

Menschen sitzen um einen Tisch

EU-Förderproject e-MOTICON gestartet

03. Mai 2017, München: Zusammen mit 15 Partnern und 41 sogenannten "Beobachtern" aus dem Alpenraum unterstützt die B.A.U.M. Consult München/Berlin öffentliche Verwaltungen bei der homogenen Verbreitung von Elektromobilität im Alpenraum. Das Projekt e-MOTICON ist im November gestartet und wird drei Jahre dauern mehr lesen

Tisch zur Auslage der Projektergebnisse

Erfolgreicher Abschluss des EU-Förderprojekts AlpStore

26. Februar 2015, Aosta Tal: Die AlpStore Konferenz im Aosta Tal markierte den gelungenen Abschluss des Forschungsprojekts mit dem Fokus Stromspeicherung und Mobilität. 19 Partner aus sieben Ländern des Alpenraums haben unter der Koordination von B.A.U.M. aus Erfahrungen in 12 Pilotprojekten ein Konzept zur Modellierung ganzheitlicher Speicherlösungen entwickelt: STORM („Smart storage and mobility“). mehr lesen

AlpStore Auftakt-Konferenz - Energiespeicher für den Alpenraum

25. Februar 2013, Grafing: Vor über 120 Besuchern eröffnete der bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber, die Auftakt-Konferenz zum EU-Alpenraum Projekt AlpStore in Grafing bei München. mehr lesen

Projekt CO2-NeuTrAlp erfolgreich abgeschlossen

31. Januar 2012, München: Die B.A.U.M. Consult München entwickelte im Projekt CO2-NeuTrAlp zur nachhaltigen Mobilität im Alpenraum gemeinsam mit 14 Partnern aus fünf Ländern Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien getestet und intermodale Mobilitätskonzepte. mehr lesen

EU-Förderprojekt AlpStore gestartet

1. Juli 2012, München: Das Projekt AlpStore wurde mit anderen elf Projekten durch das Auswahlkomitee des Alpenraumprogrammes für eine Förderung ausgewählt. AlpStore nimmt sich der Herausforderung an, eine emissionsarme Zukunft in den Bereichen Stromversorgung und Mobilität vorzubereiten. mehr lesen

Weitere Meldungen anzeigen
e-MOTICON – Ladeinfrastruktur für Elektroautos im Alpenraum

e-MOTICON – Ladeinfrastruktur für Elektroautos im Alpenraum

Mit dem Elektroauto von München bis Padua – 15 Partner aus dem Alpenraum arbeiten im EU-Förderprojekt e-MOTICON an einer transnationalen Strategie für den einheitlichen Ausbau der Ladeinfrastruktur. mehr lesen


IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

Im Projekt IMEAS (Integrated and Multi-level Energy models for the Alpine Space) unterstützt B.A.U.M. in einem Konsortium von 12 Partnern aus 7 Staaten die Zielsetzung, Planung, Umsetzung und Überwachung der Integration von Energie- und Klimaschutzzielen zwischen und innerhalb von Regierungs- und Verwaltungsebenen und verschiedenen Sektoren im gesamten Alpenraum und darüber hinaus. mehr lesen


MELINDA – klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum

MELINDA – klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum

Zusammen mit 12 europäischen Partnern entwickelt B.A.U.M. Consult im Projekt MELINDA innovative Lösungen für eine klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum. mehr lesen


AlpStore - Energiespeicher für den Alpenraum

AlpStore - Energiespeicher für den Alpenraum

Unter Koordination von B.A.U.M. München untersucht das EU-Förderprojekt AlpStore Strategien für den Einsatz von mobilen und stationären Energiespeicher-Technologien. mehr lesen


CO2NeuTrAlp – Nachhaltige Mobilität für den Alpenraum

CO2NeuTrAlp – Nachhaltige Mobilität für den Alpenraum

15 Partner aus fünf Ländern des Alpenraums haben im Rahmen des EU-Projekts CO2NeuTrAlp in 13 Pilotprojekten untersucht und aufgezeigt, wie die Mobilität von heute in das Solarzeitalter eintreten kann. B.A.U.M. koordinierte das Vorhaben. mehr lesen


Innovatives Vernetzungsformat JAM BITE für KMU im Rahmen von AlpEnMat

Innovatives Vernetzungsformat JAM BITE für KMU im Rahmen von AlpEnMat

Unter Koordination von B.A.U.M. etablierte das Konsortium des EU-Förderprojekts AlpEnMat mit dem Veranstaltungsformat JAM BITE eine Vernetzungsplattform, um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit innovativen und nachhaltige Technologien und Dienstleistungen für den Alpenraum mit Entscheidungsträgern, Investoren und Anwendern zusammenzubringen. mehr lesen