KontaktMeldungen

Bundesumweltministerin Hendricks würdigt Mobil.Pro.Fit.

Feierliche Auszeichnungsveranstaltung zum erfolgreichen Projektabschluss

12. September 2016, Dortmund: Die feierliche Abschlussveranstaltung des dreijährigen Bundesprogramms Mobil.Pro.Fit. fand mit rund 150 Gästen in der IHK zu Dortmund statt. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks zeichnete Unternehmen aus dem IHK-Bezirk Dortmund für ihre innovativen Mobilitätskonzepte aus.

Logo Mobil.Pro.Fit.

Fahrräder und E-Bikes für die Mitarbeiter, Fahrgemeinschaften, ÖPNV-Tickets – betriebliches Mobilitätsmanagement hat viele Facetten und bietet viele Vorteile: Der Umwelt- und Klimaschutz wird verbessert und in den beteiligten Unternehmen steigt die Motivation der Mitarbeiter. Ein besonders erfolgreiches Projekt ist Mobil.Pro.Fit. Bei diesem vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Projekt hat der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) mehr als 70 Unternehmen aus ganz Deutschland dabei unterstützt, Konzepte für eine nachhaltige Mobilitätsgestaltung zu entwickeln, um Umweltbelastungen zu verringern und Kosten zu sparen. Im Mittelpunkt standen der Weg der Mitarbeiter zur Arbeit, Dienstreisen und der Fuhrpark.

Innovative Konzepte der regionalen Preisträger

Für ihre innovativen Konzepte in der aktuellen Projektrunde wurden mit WILO, KHS, TEDi und der Volksbank Unna im Rahmen der Abschlussveranstaltung in Dortmund auch vier Unternehmen aus der IHK-Region von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks ausgezeichnet.

Der Pumpenhersteller WILO SE nutzt die Erweiterung des Firmengeländes am Hauptsitz in Dortmund und hat einen Mobilitätsplan erarbeitet. Wilo investiert zum Beispiel in eine „Wilo-Bushaltestelle“ und bezuschusst das Jobticket. Neue Parkplätze erhalten solar-gespeiste Elektroladesäulen für Räder und Autos. Zudem wurde eine Verleihstation von „Metropolrad-Ruhr“ eingerichtet, die die Mitarbeiter kostenlos nutzen können, um die nahegelegenen S- und Stadtbahnhaltepunkte zu erreichen.

Die KHS GmbH, Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränkeindustrie, hat für Mitarbeiter ein steuerlich attraktives Angebot für Jobräder eingeführt. Dadurch wird die Anschaffung eines E-Bikes für viele Mitarbeiter erschwinglich. Genauso innovativ ist eine neue Software, die Dienstreisen zwischen den Standorten bündelt und Pkw-Alleinfahrten vermeidet. Abgerundet wird das umfangreiche Mobilitätsprogramm durch ein neues Car-Sharing und den verstärkten Einsatz des Home-Offices zur Verkehrsvermeidung.

Bei der TEDi GmbH & Co. KG wurde ein Mobilitätsbudget eingeführt. Das Unternehmen lockert die Dienstwagenregelung für den Außendienst auf. Geplant ist, dass jeder Mitarbeiter die Mobilität bekommt, die er braucht und möchte. So soll die Bereitschaft zur Nutzung verbrauchsärmerer Pkw belohnt werden. Darüber hinaus sind weitere Anreize wie Bahncards, E-Bikes und ÖPNV-Tickets vorgesehen, die den Umstieg auf nachhaltige Mobilität erleichtern. 

Die Volksbank Unna plant die Einführung eines Nachschlagewerkes zur Mobilität in App-Form, das in Echtzeit die Verspätungen des ÖPNV und der Deutschen Bahn anzeigt. Als Teil der Dortmunder Volksbank vermeidet die Volksbank Unna bei internen Sitzungen auch längere Autofahrten und setzt verstärkt auf Videokonferenzen.

Fazit: Dreifach-Profit für Betriebe, Kommunen und das Klima

IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann lobte das Engagement der Betriebe für den Umwelt- und Klimaschutz und betonte die Zusammenarbeit der IHK mit den Kommunen als Erfolgsrezept von Mobil.Pro.Fit. „Wir bringen die Interessen der Wirtschaft in das Programm ein. Dabei spielen Einsparpotenziale bei Kosten und Energie eine große Rolle, aber auch die Mitarbeiterbindung und das Gesundheitsmanagement. Jede Maßnahme, die umgesetzt wird, spart Schadstoff-Emissionen. Davon profitieren Betriebe, Kommunen und Klima gleichermaßen.“ Mit Blick auf das bundesweite Projekt zog Dieter Brübach, Vorstandsmitglied B.A.U.M., ein zufriedenes Fazit. „Die teilnehmenden Betriebe haben gezeigt, dass es zahlreiche Möglichkeiten für eine nachhaltige Mobilitätsgestaltung auf den Arbeitswegen der Mitarbeiter und bei Geschäftsreisen und Dienstwegen gibt. Damit wird auch ein konkreter Beitrag zur Unternehmensentwicklung geleistet“, sagte Brübach. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: In den 70 Betrieben wurden weit über 600 Mobilitätsmaßnahmen entwickelt und teilweise bereits umgesetzt.

Das Ruhrgebiet war Vorreiter im bundesweiten Modellvorhaben. Mobil.Pro.Fit geht zurück auf eine im Frühjahr 2013 von der IHK zu Dortmund zusammen mit den Städten Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna gestartete Initiative. Im November 2014 startete die bundesweit erste Projektrunde. „Ein Pilotprojekt aus dem IHK-Bezirk hat bundesweit Schule gemacht. Darüber freuen wir uns und wünschen uns natürlich im besten Sinne der Nachhaltigkeit, dass es weiter geht. Dieses Modell kann Pate stehen für einen Standard, wie Kommunen und Wirtschaft in Zukunft in Mobilitätsfragen zusammenarbeiten können“, betonte IHK-Präsident Dustmann.

 


Internetseite zu Mobil.Pro.Fit.
www.mobilprofit.de 

Interview mit B.A.U.M. Geschäftsführer Johannes Auge:
IHK-Wirtschaftsspiegel 10/2016


Ihr B.A.U.M. Kontakt

Regionalmanagement für den Landkreis Ebersberg

Regionalmanagement für den Landkreis Ebersberg

B.A.U.M. Consult betreut seit November 2005 das Regionalmanagement im Landkreis Ebersberg in den Themengebieten Energiewende, Mobilität, Landwirtschaft, Tourismus, Regionalmarketing, und Regionalvermarktung von Lebensmitteln. mehr lesen


Klimaschutzteilkonzept Verkehr für den Landkreis Dachau

Klimaschutzteilkonzept Verkehr für den Landkreis Dachau

B.A.U.M. unterstützte den Landkreis Dachau bei der Erstellung eines Klimaschutzteilkonzeptes für den Sektor Verkehr. Das Konzept dient dem Kreistag und dem gesamten Landkreis als Richtschnur für eine künftige klimafreundliche Mobilität. mehr lesen


Konzeption des internationalen Kongresses Lebenswelt Elektromobilität

Konzeption des internationalen Kongresses Lebenswelt Elektromobilität

Für die internationale Veranstaltung "Lebenswelt Elektromobilität - Kongress für Fahrzeug, Energie, Mobilität und Informations- und Kommunikationstechnologien" anlässlich des Jubiläums "125 Jahre Automobil" gestaltete B.A.U.M. im Auftrag der mannheim congress gmbh das Fachprogramm. mehr lesen


Vier Personen auf dem Podium einer Veranstaltung
Diskussion zu nachhaltiger Mobilität

Mobil.Pro.Fit. punktet auf der Woche der Umwelt

7.-8. Juni 2016, Berlin: Bereits zum fünften Mal lud Bundespräsident Joachim Gauck zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Juni zur Woche der Umwelt in den Park von Schloss Bellevue ein. B.A.U.M. Consult präsentierte in diesem Rahmen gemeinsam mit dem B.A.U.M. e.V. das Bundesprogramm „Mobil.Pro.Fit.“ zur Förderung betrieblicher Mobilitätskonzepte. mehr lesen

Zwei Personen an Landkarte
Mobilität im Landkreis Ebersberg

Regionalmanagement für Ebersberg geht ins zehnte Jahr

1. Dezember 2014, München: B.A.U.M. Consult München betreut seit November 2005 das Regionalmanagement im Landkreis Ebersberg und soll dies nach dem Willen des Ausschusses für Umweltangelegenheiten, Naturschutz, Abfallwirtschaft, Landkreisentwicklung, Regionalmanagement und Verkehrsstruktur über 2014 hinaus fortsetzen. mehr lesen

Fahrräder vor einem Firmengebäude
Mobil.Pro.Fit.

Mobil.Pro.Fit. - Betriebliches Mobilitätsmanagement

11. November 2014, Essen: Mobil.Pro.Fit. ist ein bundesweites Angebot an Betriebe und Einrichtungen zum Aufbau eines betrieblichen Mobilitätsmanagements. In 11 Modellregionen starten Projekte, die von der Bundesregierung unterstützt werden. mehr lesen

Fahrradstellplatz
Mitarbeitermobilität

Mobil.Pro.Fit.: B.A.U.M. macht Betriebe fit im Mobilitätsmanagement

15. April 2014: Für insgesamt 160 Betriebe werden Strategien hinsichtlich der Arbeitswege der Mitarbeiter sowie des Fuhrparks und der betrieblichen Mobilität bei Dienstreisen entwickelt. Ziel sind speziell an die Bedürfnisse der Betriebe angepassten Maßnahmen für eine nachhaltig effiziente und klimafreundliche Mobilitätsgestaltung. mehr lesen

 

Verkehr und Mobilität - Bedürfnisse identifizieren und nachhaltige Angebote schaffen

Die sich ändernden Anforderungen der Gesellschaft an Mobilität und Verkehr erfordern in Städten und Gemeinden, aber auch in Betrieben und Organisationen neue Konzepte. Bringen Sie zukunftsfähige Mobilitäts- und Verkehrskonzepte in Ihrem Umfeld auf den Weg. Wir konzipieren mit Ihnen strategische Programme auf kommunaler und betrieblicher Ebene, entwickeln für Sie passende Maßnahmen und begleiten Sie bei der Umsetzung. mehr lesen

Regional- und Kommunalentwicklung - Mehr Handlungsspielraum für die Region

Setzen Sie auf die Stärken Ihrer Kommune und Region für eine lebenswerte und wirtschaftlich tragfähige Zukunft. Wir identifizieren mit Ihnen die passenden Handlungsfelder und Marktpotenziale, erstellen Entwicklungskonzepte und begleiten Beteiligungs- und Umsetzungsprozesse. mehr lesen

Projektkoordination und -begleitung - Projekte erfolgreich durchführen

Bringen Sie Forschungs- und Förderprojekte effizient zum Erfolg. Wir entwickeln Förderanträge, übernehmen die inhaltliche und organisatorische Gesamtkoordination des Projekts oder begleiten Sie als Projektpartner mit Fachbeiträgen, Kommunikationsmaßnahmen und Veranstaltungsmanagement. mehr lesen

Evaluation von Förderprogrammen - Systematische Aufbereitung von Forschungsaktivitäten

Gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse zu den Erfolgsfaktoren, übertragbaren Ergebnissen und weiteren Forschungsbedarf aus Förderprogrammen. Wir begleiten laufende Programme, werten sie umfassend aus und entwickeln Handlungsempfehlungen für Folgeprogramme. mehr lesen

Entwicklung von Förderprojekten - An die Zukunft denken und sie nutzbringend mitgestalten

Wer an Zukunftsthemen mit hohen Innovationsbedarfen arbeitet wird vom Staat unterstützt und verbessert damit die Möglichkeiten zu beschleunigtem Wissenstransfer und Markteinstieg. Doch die Projektidee auszuarbeiten und einen Projektantrag zu stellen kann eine echte Herausforderung sein. Wir konzipieren mit Ihnen Erfolg versprechende Projekte bis zum Förderantrag und stehen Ihnen als Projektpartner zur Seite. mehr lesen 

Beantragung von Fördermitteln - Investitionen in Zukunftsfelder fördern lassen

Nutzen Sie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für zukunftsfähige Investitionen. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach den passenden Programmen und Instrumenten und vermitteln Ihnen die nötigen Schritte für die Antragstellung. mehr lesen

Alle Leistungen