KontaktMeldungen

Erfolgreicher Abschluß ECO+ in der Metropolregion Rhein-Neckar

Mannheim, 06. Dezember 2006: Am 06. Dezember 2006 fand in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer Rhein-Neckar-Odenwald in Mannheim die Abschlussveranstaltung des ECO+ Projektes Rhein-Neckar statt. 


Das Projekt ECO+ 

Das Projekt ECO+ in der Region Rhein-Neckar wurde im September 2005 gestartet. Aufgrund des großen Interesses wurde die Teilnehmerzahl vom Umweltministerium Baden-Württemberg von ursprünglich geplanten 50 Unternehmen auf insgesamt 70 Unternehmen erhöht. 
Beim Projekt ECO+ erhalten kleinere und mittlere Betriebe in Baden-Württemberg eine kostenlose und unbürokratische Beratung in ihrem Betrieb zum Thema Umweltkosten senken. Entscheidende Bausteine sind die Vor-Ab-Analyse an Hand eines Fragebogens und die Vor-Ort-Beratung mit dem anschließenden Protokoll. In diesem wird den Unternehmen von den Beratern ein Paket mit schnell und einfach umsetzbaren, auf das Unternehmen zugeschnittenen Maßnahmen zur Reduzierung der Betriebskosten vorgeschlagen. Der besondere Fokus liegt dabei auf Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes, in erster Linie zur Senkung des Ressourcenverbrauchs.

Auszeichnung ECO+ 2006 in Mannheim

Vertreter der Kooperationspartner des Projektes, dem Umweltministerium Baden-Württemberg, der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar und B.A.U.M. sprachen zu den Teilnehmern und stellten die Gesamtergebnisse vor. 
Als Vertreter des Umweltministeriums des Landes Baden-Württemberg dankte Herr Dr. Bader den Teilnehmern für Ihr Engagement. Als Anerkennung für Ihr besondere Leistung überreichte er Ihnen gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Gege vom B.A.U.M. e.V. eine Auszeichnungsurkunde des Landes Baden-Württemberg und die ECO+ Ergebnisbroschüre zum Projekt. ECO+ Projektentwickler Cord Röpken von der B.A.U.M. Consult ermutigte die Teilnehmer, das Thema Umweltkosten und Umweltmaßnahmen dauerhaft auf ihre Agenda zu setzen. 

Ergebnisse ECO+ Rhein-Neckar

Die 70 teilnehmenden Unternehmen aus der Region Rhein-Neckar können mit Hilfe der gemeinsam mit den ECO+ Beratern entwickelten Maßnahmen im Durchschnitt zirka 5.000 Euro pro Jahr einsparen. Das bezifferbares Gesamteinsparpotenzial aller teilnehmenden Unternehmen liegt bei 353.000 Euro. 
Auch der durch das Projekt erzielbare ökologische Effekt kann sich durchaus sehen lassen. So können alleine durch die Maßnahmen bei denen sich die Energieeinsparung beziffern lässt, über 1.100 t CO2 eingespart werden. Im Wasserbereich liegt das Einsparpotenzial bei jährlich 1.400 m3.
Insgesamt 898 Maßnahmen wurden den 70 teilnehmenden Unternehmen vorgeschlagen. Mit 618 Maßnahmen liegt der überwiegende Teil dieser Maßnahmen im Energiesektor und hier insbesondere in den Bereichen Beleuchtung, elektrische Kleinverbraucher, Druckluft und Verkehr.
Die teilnehmenden Betriebe haben ECO+ sehr positiv bewertet. Besonders hervorgehoben haben die Teilnehmer, dass viele schnell und einfach umsetzbare Maßnahmen vorgeschlagen wurden. Der Aufwand konnte gering gehalten und trotzdem erhebliche Einsparungen erzielt werden. Gerade das begründet die hohe Akzeptanz von ECO+ seitens der Unternehmer.
Darüber hinaus lobten die Teilnehmer die unbürokratische Abwicklung. Die Unternehmen wurden umgehend beraten, ohne zuvor zeitraubende und damit kostenverursachende Antragsformalien erledigen zu müssen. Dies ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen ganz entscheidend, da eine personal- und damit kostenintensive Antragstellung oftmals ein großes Hemmnis darstellt, Umweltschutz im Unternehmen umzusetzen.

Ihr B.A.U.M. Kontakt

Weitere ECO+ Projekte

Das Programm ECO+ wurde bereits in den Regionen Freiburg und Ulm sowie in Diepholz mit großem Erfolg durchgeführt. Insgesamt wurden bei den rund 235 Betrieben, die sich dem Umwelt-Check unterzogen haben, jährliche Kosteneinsparpotenziale von über 1,5 Mio. Euro aufgedeckt. Der Beratungsansatz des ECO Check wird von der B.A.U.M. Consult AG seit 2002 kontinuierlich weiterentwickelt, um mit der technischen Entwicklung Schritt zu Halten und den Kunden eine bestmögliche und aktuelle Beratung geben zu können. Daher nehmen wir auch gerne nehmen wir auch Hinweise und Anregungen zur weiteren Optimierung entgegen. 
Der ECO-Check kann bei entsprechender Eigenbeteiligung auch außerhalb der Förderregionen beauftragt werden. Er stellt ein gutes Mittel zur Abschätzung der Einsparpotenziale vor der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001/EMAS dar.