01.03.22: B.A.U.M. startet das Scope 3 Forum - B.A.U.M. Consult GmbH (baumgroup.de)
KontaktMeldungen

B.A.U.M. startet das Scope 3 Forum

Bilanzierungsmethoden, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zu unternehmensbezogenen CO2-Emissionen

1. März 2022, online: Die aktuelle Klimadebatte zeigt: Klimaneutralität gelingt nicht ohne eine Auseinandersetzung mit vor- und nachgelagerten Treibhausgasemissionen. Deshalb haben wir zusammen mit Wirtschaft pro Klima und B.A.U.M. e.V. das Scope 3 Forum ins Leben gerufen. In acht Terminen betrachten wir Möglichkeiten zur Bilanzierung und diskutieren die jüngsten Entwicklungen.


Sie haben erste Vorerfahrung zur CO2-Bilanzierung und streben nun eine umfassende Betrachtung der Scope 3 Emissionen in der Organisation an? Sie sehen Scope 3 als große Chance für eine nachhaltige Veränderung der Prozesse? Dann sind Sie im Scope 3 Forum genau richtig!

Mit der Betrachtung der vor- und nachgelagerten Emissionen in der Wertschöpfungskette geht es an den Kern der Geschäftstätigkeit. B.A.U.M. möchte mit dem Scope 3 Forum einen Raum schaffen, in dem neben der Vermittlung der aktuellen Entwicklungen rund ums Thema Klima die Bilanzierungsmöglichkeiten der 15 Scope 3 Kategorien aufgezeigt werden. Wir wollen den Wissenstransfer zwischen den Akteuren und Initiativen im Markt ermöglichen und konkrete Ansatzpunkte für die Transformation aufzeigen.

Ganz im Sinne des SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

8 Termine

29. April | Startschuss, Kennenlernen der beteiligten Personen und Organisationen, Status quo; Basis der Bilanzierung: Scopes, Methoden und Wesentlichkeitsanalyse als zentraler Baustein zur Eingrenzung 

20. Mai | Kategorien 3.1 – Eingekaufte Produkte und Dienstleistungen und 3.2 – Kapitalgüter

10. Juni | Kategorien 3.3 – Upstream Energie und 3.5 – Abfall

01. Juli | Kategorien 3.6 – Reisetätigkeiten und 3.7 – An- und Abreise der Mitarbeitenden

Sommerpause

09. September | Kategorien 3.4 –vorgelagerte und 3.9 – nachgelagerte Transporte (Güter)

30.   September | Kategorien 3.8 – gemietete und 3.13 – vermietete Sachanlagen

21.   Oktober | Kategorien 3.10 – Verarbeitung der verkauften Produkte und 3.11 – Nutzungsphase

11. November |  Kategorien 3.14 – Franchise und 3.15 – Investments; Fazit und Abschluss mit Presse

Hintergrund

Für die Bilanzierung von Treibhausgasemissionen hat sich die Differenzierung der einbezogenen Emissionsquellen nach den drei Geltungsbereichen, den so genannten Scopes, des Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol, deutschTreibhausgas-Protokoll) etabliert. 

Die Bilanzierung nach Scope 1 und 2, also der direkten sowie der indirekten Treibhausgasemissionen durch von außen bezogener Energie, wird inzwischen vorausgesetzt. Doch diese Betrachtung greift zu kurz und lenkt möglicherweise sogar Kapazitäten und Ressourcen in die falsche Richtung. In der Klima- und Nachhaltigkeitsdebatte rücken daher mehr und mehr die Scope 3 Emissionen in den Vordergrund - also solche Emissionen, die aus Aktivitäten entstehen, die nicht direkt zum Unternehmen bzw. zur Organisation gehören. 

Das Scope 3 Forum richtet sich an Organisationen, die bereits erste Vorerfahrung in der CO2-Bilanzierung haben und in denen nun die umfassende Betrachtung der Scope 3 Emissionen ansteht.


Weitere Informationen

Weitere Informationen und Anmeldung:
www. wirtschaftproklima.de/Scope 3


Ihr B.A.U.M. Kontakt

Klimaprofis-Schulungsreihe für den Mittelstand

Klimaprofis-Schulungsreihe für den Mittelstand

Im Auftrag des Mittelstandsverbundes konzipierte B.A.U.M. eine Schulungsreihe zur Ausbildung von Klimaprofis. Die ersten 12 Klimaprofis wurden erfolgreich ausgebildet und starten nun ihre Arbeit in den Verbundgruppen In insgesamt vier Schulungswochen wurde viel Wissen rund um die Themen Energie, Klimaschutz und Beratung praxisnah und interaktiv vermittelt. mehr lesen


Digitale Workshop-Reihe zum DNK

Digitale Workshop-Reihe zum DNK

Im Auftrag des Landratsamtes München begleitete B.A.U.M. im Jahr 2020 zehn Unternehmen aus dem Landkreis bei der Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt, erlaubt der DNK es auch Einsteigern mit überschaubarem Aufwand einen solchen Bericht zu erstellen. mehr lesen


Neue Workshop-Reihe DNK

Workshop-Reihe zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex startet

17. Juni 2021: Wie wird ein Nachhaltigkeitsbericht nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex erstellt? Das zeigt B.A.U.M. Consult als erfahrener DNK-Schulungspartner gemeinsam mit B.A.U.M. e. V. in einer vierteiligen Workshop-Reihe. Schritt für Schritt können die teilnehmenden Unternehmen das nötige Handwerkszeug erproben und sich mit anderen Unternehmen vernetzen. Melden Sie sich jetzt an. mehr lesen

Die Zukunft der Mobilität?

Team Up 4 Future: Climate Action Workshop für Zukunftsträger*innen

28. September 2019, Nußloch: Wie kann Klimaschutz in unserer Gemeinde gelebt werden? B.A.U.M. Consult organisierte mit Jugendlichen in Nußloch einen Workshop, um genau dieser Frage nachzugehen. In „Design Thinking“-Sprints entwickelten die Jugendlichen mit Kreativität und Leidenschaft für kommunalen Klimaschutz frische Ideen für ihre Gemeinde. mehr lesen

Nachhaltigkeitsstrategien - Mit einer starken Strategie die Zukunft gestalten

Nachhaltigkeit heißt Zukunftsfähigkeit! Eine starke Strategie ebnet Ihnen den Weg, Ihre Geschäftsprozesse nachhaltig zu gestalten. Erarbeiten Sie mit unserer Unterstützung  authentische Ziele und konkrete Maßnahmen, mit denen Sie Ihre  Nachhaltigkeitsstrategie wirkungsvoll umsetzen können. mehr lesen

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement - Nachhaltiges Wirtschaften umsetzen und verankern

Das unternehmerische Umfeld fordert mehr und mehr die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Verankern Sie Umwelt- und Nachhaltigkeitsleistungen kontinuierlich in Ihren Prozessen. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt bei der Einführung und Weiterentwicklung von Managementsystemen, bieten Schulungen an und führen interne Audits durch. mehr lesen

CheckN - Der Nachhaltigkeitskompass für Ihren Betrieb

CheckN ist ein Nachhaltigkeitskompass, der auf Grundlage der SDGs (Sustainable Development Goals, globale, von der UN festgelegte Nachhaltigkeitsziele) den Stand der betrieblichen Nachhaltigkeit anhand der 17 Ziele bewertet – aus betrieblicher Sicht und aus Sicht wichtiger Anspruchsgruppen.
Das Vorgehen im Rahmen des CheckN eignet sich selbstverständlich auch für kommunale Strategien. mehr lesen

Alle Leistungen