KontaktMeldungen

IKT für Elektromobilität auf der eCarTec

Elektromobilität – Chance für neue Mobilitätskonzepte in Stadt und Land

München, 19. Oktober 2010: Elektromobilität heißt nicht nur den Verbrennungsmotor im Fahrzeug durch einen Elektromotor zu ersetzen. Die Förderprogramme „IKT für Elektromobilität“ (BMWi) und „Intelligente Netze, erneuerbare Energien und Elektromobilität“ (BMU) tragen dazu bei, die grundlegenden Weichen einer intelligenten Infrastruktur für ein elektromobiles Deutschland zu stellen.


Sieben Modellprojekte entwickeln und erproben IKT-basierte Technologien und Dienste

Wesentliche Voraussetzung  für einen Einzug von Elektroautos in unseren Alltag ist eine intelligente Integration der Verkehrs-  und Stromversorgungssysteme durch Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Nur so kann es gelingen, dass zukünftige Mobilität und die Nutzung erneuerbarer Energien Hand in Hand gehen.

Die Förderprogramme „IKT für Elektromobilität“ (BMWi) und „Intelligente Netze, erneuerbare Energien und Elektromobilität“ (BMU) tragen dazu bei, die grundlegenden Weichen einer intelligenten Infrastruktur für ein elektromobiles Deutschland zu stellen. Sieben Modellprojekte entwickeln und erproben IKT-basierte Technologien und Dienste für die Integration der Elektromobilität in die Energie- und Verkehrsnetze. B.A.U.M. Consult GmbH leitet im Auftrag des BMWi das Konsortium der Begleitforschung für diese 7 Projekte.

Ergebnisse der Modellprojekte

Lassen Sie sich von den ersten Ergebnissen der Modellprojekte faszinieren und besuchen Sie uns auf der eCarTec in München vom 19.10.- 21.10.2010  in Halle B5, Stand 511. Erfahren Sie mehr über

  • Netzintegration von Elektrofahrzeugen (gesteuertes Laden und Rückspeisung)
  • Navigation und Fahrassistenz
  • Authentifizierung und Abrechnung (Roaming)
  • Fahrzeugflotten und Mobilitätsservices.

Elektromobilität – Chance für neue Mobilitätskonzepte in Stadt und Land

Am 19.10.2010 um 09:30 Uhr wird Ludwig Karg, Geschäftsführer von B.A.U.M. Consult und Leiter der Begleitforschung von „E-Energy“ und „IKT für Elektromobilität“, im Forum (Halle B 5), das Förderprogramm und die Modellprojekte unter dem Titel „Elektromobilität – Chance für neue Mobilitätskonzepte in Stadt und Land“ präsentieren.

Internetseite des Förderprogramms "IKT für Elektromobilität:
www.ikt-em.de

Ihr B.A.U.M. Kontakt

Ludwig Karg
Geschäftsführender Gesellschafter 
Sieben Betriebe haben sich beteiligt

Mobil.Pro.Fit. - Sieben Unternehmen engagieren sich

Das Ende Januar 2012 gestartete Projekt MOBIL.PRO.FIT., bei dem Unternehmen die Arbeits- und Dienstwege ihrer Mitarbeiter ökonomisch und ökologisch verbessern wollen, ist jetzt in seine heiße Phase eingetreten. mehr lesen

Bernd Hömberg, Prof. Rik W. De Doncker und Ludwig Karg
Reger Austausch der Kongressteilnehmer

B.A.U.M. auf dem vierten Deutschen Elektro-Mobil Kongress

Der Vierte Deutsche Elektro-Mobil-Kongress ging auch in diesem Jahr wieder mit einem spannenden Programm an den Start. B.A.U.M. war auch im vierten Jahr wieder offizieller Partner des Kongresses. mehr lesen

Vier Herren unterhalten sich am Exponat
Reger Austausch über Elektromobilität

Positive Zwischenbilanz für Elektromobilität auf VDE-Kongress

Seit 2009 werden in sieben Modellprojekten des Förderschwerpunkts "IKT für Elektromobilität" neuartige Lösungen für den Aufbau einer Elektromobilitäts-Infrastruktur in Deutschland entwickelt. Auf dem VDE-Kongress im November 2010 in Leipzig wurden erste Demonstratoren gezeigt. mehr lesen

Gelbe Blumen auf grüner Wiese
Smart Grids und Elektromobilität auf der CeBIT

E-Energy und IKT für Elektromobilität auf der CeBIT 2011

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) bilden die Basis für das „Internet der Energie“. Auf der CeBIT 2011 wurde über die Förderprogramme E-Energy und IKT für Elektromobilität der aktuelle Stand der Forschung zu „Smart Grids“ und Elektromobilität in Deutschland präsentiert. mehr lesen