KontaktMeldungen

Mobil.Pro.Fit. - Erste Auszeichnungen

Das Interesse an dem Projekt war groß, fast 100 Teilnehmer - unter anderem Interessenten aus Städten und Betrieben - verfolgten die Urkunden-Übergabe

Dortmund, 14. März 2013: Sechs Betriebe und Institutionen mit ihren über 5.000 MitarbeiterInnen haben an Mobil.Pro.Fit. teilgenommen. Das erfreuliche Ergebnis: Alle sechs Betriebe und Einrichtungen haben am 14. März die Mobil.Pro.Fit. Auschzeichnung in Empfang genommen. Im Vorfeld waren sie von einer unabhängigen Kommission mit ihren Arbeitsergebenissen überprüft worden. 


Die Mobil.Pro.Fit. Betriebe 2013

  • AWO – Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH
  • Dortmund Airport
  • Hesse GmbH & Co. KG
  • KiK Textilien und Non-Food GmbH
  • MOVE Verkehrsbildungszentrum Unna GmbH
  • Stadt Hamm

Das Interesse an dem Projekt war groß, fast 100 Teilnehmer - unter anderem Interessenten aus Städten und Betrieben - verfolgten die Urkunden-Übergabe.
Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund und Frau Dr. Diana Hein vom Umweltministerium NRW würdigten das Engagement der sechs Betriebe.  In der anschließenden von Johannes Auge (B.A.U.M.) moderierten Diskussionerunde berichteten die Teilnehmer von ihren Erfahrungern, ihrer Motivation und ihren weiteren Zielen. B.A.U.M. Consult war maßgeblich an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt und hat das erste Modellprojekt gemeinsam mit zwei weiteren Beratern aus der Region durchgeführt.

 

 

Internetseite Mobil.Pro.Fit. Dortmund-Unna-Hamm:

www.mobil-pro-fit.de

Ihr B.A.U.M. Kontakt


 
B.A.U.M. macht Betriebe fit

Mobil.Pro.Fit. – Förderprojekt für Mobilitätsmanagement

Zehn Modellregionen und -kommunen aus ganz Deutschland können sich bis zum 28. Februar 2014 für die Teilnahme am Förderprojekt Mobil.Pro.Fit. bewerben.
Das Programm wird von B.A.U.M. Consult koordiniert und vom BMUB gefördert. mehr lesen

Fahrradstellplatz
Mitarbeitermobilität

Mobil.Pro.Fit.: B.A.U.M. macht Betriebe fit im Mobilitätsmanagement

Für insgesamt 160 Betriebe werden Strategien hinsichtlich der Arbeitswege der Mitarbeiter sowie des Fuhrparks und der betrieblichen Mobilität bei Dienstreisen entwickelt. Ziel sind speziell an die Bedürfnisse der Betriebe angepassten Maßnahmen für eine nachhaltig effiziente und klimafreundliche Mobilitätsgestaltung. mehr lesen