KontaktMeldungen

SMARTIES - SMART Innovative Energy Services

Analyse von Anforderungen smarter Energie-Dienstleistungen

Im Projekt "SMART Innovative Energy Services" (SMARTIES) analysierte B.A.U.M. zusammen mit weiteren Partnern im Auftrag des österreichischen Ministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) die Anforderungen von Energiedienstleistungen und erarbeitete Handlungsempfehlungen für den Interventionsbedarf zur innovativen Marktentwicklung.

SMARTIES - SMART Innovative Energy Services

Beschreibung

Durch Smart Metering ergibt sich eine neue Kommunikationsschnittstelle zu den Stromkunden und weiterreichende Anwendungsperspektiven für Smart-Meter-Daten. Die Projektpartner B.A.U.M. Consult, Avantsmart e.U. und das projektleitende Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz führten eine vorausschauende Analyse der Anwendungsmöglichkeiten der Daten für Kunden und Unternehmen durch und leiteten Empfehlungen für eine proaktive Gestaltung des Innovationsumfeldes ab. Dazu wurden Experten und Stakeholder über Experteninterviews eingebunden und die Erkenntnisse durch Meta-Analysen zu Projekten im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) sowie internationalen Best-Practice-Beispielen zu smarten Energiedienstleistungen ergänzt. Durch die Einbindung der potenziellen Umsetzungsakteure auf wirtschaftlicher und behördlicher Seite konnten bereits während der Projektlaufzeit Diskussionsprozesse angestoßen und konsensbasierte Empfehlungen abgeleitet werden. Das Ergebnis ist eine umfassende und systematische Orientierungshilfe und die nötige Entscheidungsgrundlage, um den Interventionsbedarf zur innovativen Marktentwicklung, differenziert nach verschiedenen Handlungsfeldern, ableiten zu können.

Leistungen

  • Kategorisieren möglicher Geschäftsmodelle auf Basis von Smart-Meter-Daten
  • Identifizieren und Interviewen der österreichischen Akteure aus Energiewirtschaft, IKT-Branche, Startup-Szene, Regulierung zu ihren konkreten Geschäftsideen
  • Klärung der Anforderungen an die Datenverfügbarkeit und Qualitäten für verschiedene Akteure und Rolle von Plattformen und Portalen
  • Empfehlungen zur Innovationsbeschleunigung (Datenbereitstellung Green Button, Kooperation mit Startups)
Auftraggeber Österreichisches Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Vortragende männliche Person

B.A.U.M. international etablierter Partner für Energieversorgung der Zukunft

01. September 2016, München/Berlin: Von E-Energy bis ERA-Net Smart Grid Plus - Seit vielen Jahren punktet B.A.U.M. in internationalen und nationalen Forschungsprojekten. Projektpartner und Auftraggeber schätzen die Fachbeiträge sowie die umfassende Erfahrung zu Netzwerkbildung, Wissenschaftskommunikation, Projektkoordination und Evaluation rund um Lösungen für Smart Energy und Smart Grids. mehr lesen

Vortragende Person

Auftakt der europäischen Initiative ERA-Net Smart Grids Plus

12. März 2015, Wien: ERA-Net Smart Grids Plus, eine Initiative von 21 europäischen Mitgliedsstaaten, ist mit der Auftaktveranstaltung am 12. und 13. März 2015 in Wien offiziell gestartet. B.A.U.M. ist im Rahmen des fünfjährigen Programms mit zwei weiteren Partnern als Support Team für die Programmbegleitung verantwortlich, insbesondere für die Unterstützung der Projekte, Evaluation, Wissenstransfer und Vernetzung relevanter Stakeholder. mehr lesen

Weitere Meldungen anzeigen
ERA-Net - Harmonisierung der nationalen Smart Grid-Strategien in Europa

ERA-Net - Harmonisierung der nationalen Smart Grid-Strategien in Europa

Im Auftrag des österreichschen Ministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) konzipierte und begleitete B.A.U.M. den fachlichen Austausch von nationalen Smart-Grid Technlogieplattformen und Industrievertretern in Europa zur Gestaltung der ERA-Net Plus Smart Grid Aktivitäten im EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020. mehr lesen