KontaktMeldungen

Klimaschutzteilkonzept „Klimafolgenanpassung“ für die Stadt Hamm

Probleme, Herausforderungen und Chancen eines sich wandelnden Klimas

B.A.U.M. Consult erstellt gemeinsam mit dem Ökozentrum NRW für die Stadt Hamm ein Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Damit erweitert Hamm sein integriertes Klimaschutzkonzept und schafft eine einheitliche Handlungsgrundlage.

Klimaschutzteilkonzept „Klimafolgenanpassung“ für die Stadt Hamm

Beschreibung

Die Stadt Hamm beschloss bereits im Jahr 2015 ein integriertes Klimaschutzkonzept und ebnete damit den Weg in eine klimafreundliche Zukunft. Eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Folgen des Klimawandels konnte in diesem Rahmen jedoch nicht erfolgen. Mit der Erstellung des Klimaanpassungskonzepts bereitet sich die Stadt nun auf die bereits wahrnehmbaren Folgen des Klimawandels vor. Insbesondere mit Blick auf eine nachhaltige Stadtentwicklung bedarf es einer strategischen Planung, um negative Auswirkungen zu begrenzen oder, wenn möglich, sogar abwenden zu können.
Das Konzept greift bestehende Planungen und Maßnahmen aus unterschiedlichen Anpassungsbereichen auf, führt diese zusammen und ergänzt fehlende Komponenten, so dass die Stadt Hamm eine zukunftsfähige Gesamtstrategie erhält.

Leistungen

  • Bestandsaufnahme der kommunalen Systeme und ihrer Beeinflussung durch das Klima
  • Identifizierung konkreter Betroffenheiten und Vulnerabilitäten in der Stadt Hamm zu
  • arkregenereignissen und Überschwemmungen, Hitze und Dürre, Starkwindereignissen bzw. Stürmen, zur Aufrechterhaltung der Biodiversität, von Leitstrukturen und wertvollen Biotopverbünden sowie zum Umgang mit ortsfremden Arten
  • Entwicklung einer kommunalen Gesamtstrategie für die Klimawandelanpassung
  • Akteursbeteiligung
  • Maßnahmenkatalog
  • Verstetigungsstrategie
  • Controlling-Konzept
  • Kommunikationsstrategie
Projekt-Website: https://www.hamm.de/klimaschutz.html
Auftraggeber Stadt Hamm - Umweltamt