KontaktMeldungen

IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

Im Projekt IMEAS (Integrated and Multi-level Energy models for the Alpine Space) unterstützt B.A.U.M. in einem Konsortium von 12 Partnern aus 7 Staaten die Zielsetzung, Planung, Umsetzung und Überwachung der Integration von Energie- und Klimaschutzzielen zwischen und innerhalb von Regierungsebenen und verschiedenen Sektoren im gesamten Alpenraum und darüber hinaus.

IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

Beschreibung

Aufbauend auf einer ausführlichen Analyse der Kooperation zwischen einzelnen Stakeholdern auf den verschiedenen Ebenen werden von IMEAS diverse Werkzeuge und Handreichungen zur Integration von Energieplanung entwickelt. Diese werden auf der IMEAS Community Plattform, die auch zur Vernetzung der Stakeholder bereit stehen wird, zur Verfügung gestellt. In jedem der Alpenländer werden Workshops und Trainings durchgeführt, die Stakeholder befähigen werden, die diversen Werkzeuge und Handreichungen anzuwenden und ihre jeweilige Energie- und Klimaschutzplanung zu optimieren und zu integrieren.
IMEAS wird im Rahmen des Interreg Alpenraumprogramms von der Europäischen Union ko-finanziert. Das Projekt hat ein Gesamtbudget von 2.146.210 €, die Förderung des Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) beträgt 1.580.877 €.

Leistungen

  • Entwicklung und Umsetzung einer Community-Plattform
  • Durchführung einer Bedarfsanalyse, welche Werkzeuge und Handreichungen für integrierte Energie- und Klimaschutzplanung benötigt werden
  • Entwicklung und Umsetzung verschiedenster Werkzeuge und Handreichungen
  • Entwicklung und Durchführung eines Trainings für Akteure, die die Anwendung der Werkzeuge und Handreichungen weitervermitteln
Projekt-Website: www.alpine-space.eu/projects/imeas
Auftraggeber Interreg Alpine Space (Europäische Union)

Bilder

Ihr B.A.U.M. Kontakt

Ludwig Karg
Geschäftsführer 
E-Mail schreiben

Entwicklung von Förderprojekten - An die Zukunft denken und sie nutzbringend mitgestalten

Wer an Zukunftsthemen mit hohen Innovationsbedarfen arbeitet wird vom Staat unterstützt und verbessert damit die Möglichkeiten zu beschleunigtem Wissenstransfer und Markteinstieg. Doch die Projektidee auszuarbeiten und einen Projektantrag zu stellen kann eine echte Herausforderung sein. Wir konzipieren mit Ihnen Erfolg versprechende Projekte bis zum Förderantrag und stehen Ihnen als Projektpartner zur Seite. Erfahren Sie mehr

Kommunale Energie- & Klimaschutzkonzepte - Regionen auf dem Weg in die Zukunft

Bringen Sie für Ihre Region Zukunftsthemen wie erneuerbare Energien, Klimaschutz und Mobilität auf den Weg. Wir erstellen für Sie Konzepte, die die Lebensqualität der Bürger, die Standortattraktivität für Ansiedelungen und Investitionen sowie die Fördervoraussetzungen berücksichtigen und begleiten Umsetzungsprozesse unter Einbindung aller Akteure. Erfahren Sie mehr

Kommunikation und Dialog - Im Austausch mit Anspruchs- und Interessensgruppen

Machen Sie Ihre Leistungen und innovativen Lösungsansätze rund um Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sichtbar. Wir entwickeln mit Ihnen Strategien, passende Instrumente und Maßnahmen für den internen und externen Dialog und Wissenstransfer. Wir unterstützen Sie inhaltlich und redaktionell bei der Nutzung Ihrer Kommunikationskanäle. Erfahren Sie mehr

Regional- und Kommunalentwicklung - Mehr Handlungsspielraum für die Region

Setzen Sie auf die Stärken Ihrer Kommune und Region für eine lebenswerte und wirtschaftlich tragfähige Zukunft. Wir identifizieren mit Ihnen die passenden Handlungsfelder und Marktpotenziale, erstellen Entwicklungskonzepte und begleiten Beteiligungs- und Umsetzungsprozesse. Erfahren Sie mehr

Projektkoordination und -begleitung - Projekte erfolgreich durchführen

Bringen Sie Forschungs- und Förderprojekte effizient zum Erfolg. Wir entwickeln Förderanträge, übernehmen die inhaltliche und organisatorische Gesamtkoordination des Projekts oder begleiten Sie als Projektpartner mit Fachbeiträgen und Studien, Kommunikationsmaßnahmen und Veranstaltungsmanagement. Erfahren Sie mehr

Alle Leistungen

Menschen sitzen um einen Tisch

EU-Förderproject e-MOTICON gestartet

03. Mai 2017, München: Zusammen mit 15 Partnern und 41 sogenannten "Beobachtern" aus dem Alpenraum unterstützt die B.A.U.M. Consult München/Berlin öffentliche Verwaltungen bei der homogenen Verbreitung von Elektromobilität im Alpenraum. Das Projekt e-MOTICON ist im November gestartet und wird drei Jahre dauern mehr lesen

Tisch zur Auslage der Projektergebnisse

Erfolgreicher Abschluss des EU-Förderprojekts AlpStore

26. Februar 2015, Aosta Tal: Die AlpStore Konferenz im Aosta Tal markierte den gelungenen Abschluss des Forschungsprojekts mit dem Fokus Stromspeicherung und Mobilität. 19 Partner aus sieben Ländern des Alpenraums haben unter der Koordination von B.A.U.M. aus Erfahrungen in 12 Pilotprojekten ein Konzept zur Modellierung ganzheitlicher Speicherlösungen entwickelt: STORM („Smart storage and mobility“). mehr lesen

Projekt CO2-NeuTrAlp erfolgreich abgeschlossen

31. Januar 2012, München: Die B.A.U.M. Consult München entwickelte im Projekt CO2-NeuTrAlp zur nachhaltigen Mobilität im Alpenraum gemeinsam mit 14 Partnern aus fünf Ländern Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien getestet und intermodale Mobilitätskonzepte. mehr lesen

AlpEnergy-Partner mit Transparent vor Kirche

AlpEnergy: Projekt Virtuelle Stromversorgungssysteme

1. Dezember 2011, München: B.A.U.M. Consult München hat das Projekt zum verbesserten Umgang mit fluktuierenden Energiequellen Ende 2011 abgeschlossen. Das Projekt AlpEnergy wurde im Rahmen des EU-Programmes Territoriale Zusammenarbeit gefördert und hatte eine Laufzeit von 3 1/2 Jahren. mehr lesen

Weitere Meldungen anzeigen
SMARTIES - SMART Innovative Energy Services

SMARTIES - SMART Innovative Energy Services

Im Projekt "SMART Innovative Energy Services" (SMARTIES) analysierte B.A.U.M. zusammen mit weiteren Partnern im Auftrag des österreichischen Ministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) die Anforderungen von Energiedienstleistungen und erarbeitete Handlungsempfehlungen für den Interventionsbedarf zur innovativen Marktentwicklung. mehr lesen