KontaktMeldungen

e-MOTICON – Ladeinfrastruktur für Elektroautos im Alpenraum

Zusammenarbeit für eine transnationale Strategie für interoperable Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im Alpenraum

Mit dem Elektroauto von München bis Padua – 15 Partner aus dem Alpenraum arbeiten im EU-Förderprojekt e-MOTICON an einer transnationalen Strategie für den einheitlichen Ausbau der Ladeinfrastruktur.

e-MOTICON – Ladeinfrastruktur für Elektroautos im Alpenraum

Beschreibung

Das Projekt e-MOTICON unterstützt die öffentliche Verwaltung bei einer homogenen Entwicklung der Elektromobilität im Alpenraum. Das dreijährige Projekt wird von 15 Partnern und 41 weiteren als sogenannte „Observer“ eingebunden Institutionen aus sechs Ländern in Europa durchgeführt und repräsentiert damit Verwaltungsbehörden, Kommunen, Forschungseinrichtungen und die Privatwirtschaft.
e-MOTICON unterstützt die öffentliche Verwaltung beim Aufbau eines innovativen intermodalen E-Ladeinfrastrukturmodells auf Grundlage einer transnationalen Strategie und der regionalen Aktionspläne. Das Modell wird basierend auf einer Analyse des aktuellen Standes der Technik sowie bestehender Geschäftsmodelle entwickelt und von den Projektpartnern im Rahmen von Pilotvorhaben getestet.
Das Projekt wird im Rahmen des Alpenraumprogramms 2014-2020 von den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ko-finanziert. Das Projekt hat ein Gesamtbudget von 2.085.556,10 €, wovon der EFRE-Anteil 1.772.722,67 € beiträgt.

Leistungen

  • Erarbeitung Stand der Technik und zukünftige Anforderungen der Ladeinfrastruktur in Deutschland
  • Beitrag zur Bereitstellung von Lösungen im Bereich Roaming und Informationssystemen zu Standort und Verfügbarkeit von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge im Rahmen der Pilotvorhabend e-TRAIL und P&L
  • Mitarbeit bei der Durchführung und Auswertung des Pilotvorhabens in den Regionen Berchtesgaden und Allgäu mit Fokus auf der Einbindung von Unternehmen
  • Beitrag zum Aufbau einer transnationalen Community für den Ergebnistransfer sowie den Austausch rund um das Thema Elektromobilität
Projekt-Website: https://www.alpine-space.eu/e-moticon
Auftraggeber Europäische Union im Rahmen der Europäischen territorialen Zusammenarbeit: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Alpenraumprogramms 2014-2020

Verkehr und Mobilität - Bedürfnisse identifizieren und nachhaltige Angebote schaffen

Die sich ändernden Anforderungen der Gesellschaft an Mobilität und Verkehr erfordern in Städten und Gemeinden, aber auch in Betrieben und Organisationen neue Konzepte. Bringen Sie zukunftsfähige Mobilitäts- und Verkehrskonzepte in Ihrem Umfeld auf den Weg. Wir konzipieren mit Ihnen strategische Programme auf kommunaler und betrieblicher Ebene, entwickeln für Sie passende Maßnahmen und begleiten Sie bei der Umsetzung. Erfahren Sie mehr

Entwicklung von Förderprojekten - An die Zukunft denken und sie nutzbringend mitgestalten

Wer an Zukunftsthemen mit hohen Innovationsbedarfen arbeitet wird vom Staat unterstützt und verbessert damit die Möglichkeiten zu beschleunigtem Wissenstransfer und Markteinstieg. Doch die Projektidee auszuarbeiten und einen Projektantrag zu stellen kann eine echte Herausforderung sein. Wir konzipieren mit Ihnen Erfolg versprechende Projekte bis zum Förderantrag und stehen Ihnen als Projektpartner zur Seite. Erfahren Sie mehr

Projektkoordination und -begleitung - Projekte erfolgreich durchführen

Bringen Sie Forschungs- und Förderprojekte effizient zum Erfolg. Wir entwickeln Förderanträge, übernehmen die inhaltliche und organisatorische Gesamtkoordination des Projekts oder begleiten Sie als Projektpartner mit Fachbeiträgen und Studien, Kommunikationsmaßnahmen und Veranstaltungsmanagement. Erfahren Sie mehr

Alle Leistungen

EU-Förderproject e-MOTICON gestartet

03. Mai 2017, München: Zusammen mit 15 Partnern und 41 sogenannten "Beobachtern" aus dem Alpenraum unterstützt die B.A.U.M. Consult München/Berlin öffentliche Verwaltungen bei der homogenen Verbreitung von Elektromobilität im Alpenraum. Das Projekt e-MOTICON ist im November gestartet und wird drei Jahre dauern mehr lesen

Broschüre zu Betrieblicher Mobilität - 23 Unternehmen berichten

12. September, Hamm: Gute Beispiele aus der Praxis: In der von B.A.U.M. Consult konzipierten Broschüre "Mobilität kennt nur Gewinner" geben namhafte Betriebe Einblicke in ihre Erfahrungen aus der Praxis rund um Betriebliches Mobilitätsmanagement. Die Broschüre entstand im Rahmen der Initiative "mobil gewinnt". mehr lesen

Förderung von kommunalen Elektromobilitätskonzepten

05. Juli 2018, Berlin: Mit der Förderung möchte das BMVI Kommunen und kommunale Verbünde bei der Erstellung anwendungsorientierter Elektromobilitätskonzepte unterstützen, damit Kommunen ihre Funktion als Vorreiter und Multiplikator bei der Einführung der Elektromobilität in Deutschland wahrnehmen können. Anträge zur Förderung sind bis zum 31.08.2018 einzureichen. mehr lesen

Netzwerkkonferenz zur Mobilität in Unternehmen

16. Mai 2018, Bielefeld: Gelungenes Mobilitätsmanagement durch intensivere Zusammenarbeit zwischen Betrieben einer Region: Dazu lud die mobil gewinnt-Netzwerkkonferenz ein und brachte interessierte Betriebe und Kommunen aus NRW und dem südlichen Niedersachsen in der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld zusammen. Organisiert wurde die Veranstaltung durch die B.A.U.M. Consult GmbH Hamm in Kooperation mit weiteren Partnern. mehr lesen

Weitere Meldungen anzeigen
MELINDA – klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum

MELINDA – klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum

Zusammen mit 12 europäischen Partnern entwickelt B.A.U.M. Consult im Projekt MELINDA innovative Lösungen für eine klimafreundliche und multimodale Mobilität im Alpenraum. mehr lesen


mobil gewinnt – Begleitung des Förderprogramms  zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement

mobil gewinnt – Begleitung des Förderprogramms zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement

Zusammen mit zwei weiteren Partnern unterstützt und berät B.A.U.M. das BMVI bei der Umsetzung von Projekten der Initiative „mobil gewinnt“ zum betrieblichen Mobilitätsmanagement mit Wissensmanagement und Öffentlichkeitsarbeit und bei der Weiterentwicklung des Förderprogramms. mehr lesen


IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

IMEAS – Integration von Energieplanung im Alpenraum

Im Projekt IMEAS (Integrated and Multi-level Energy models for the Alpine Space) unterstützt B.A.U.M. in einem Konsortium von 12 Partnern aus 7 Staaten die Zielsetzung, Planung, Umsetzung und Überwachung der Integration von Energie- und Klimaschutzzielen zwischen und innerhalb von Regierungsebenen und verschiedenen Sektoren im gesamten Alpenraum und darüber hinaus. mehr lesen


Begleitforschung zum Förderprogramm IKT für Elektromobilität

Begleitforschung zum Förderprogramm IKT für Elektromobilität

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) leitete B.A.U.M. die Begleitforschung des Förderprogramms "IKT für Elektromobilität", in dem sieben Modellprojekte Technologien und Dienste für die Integration der Elektromobilität in die Energie- und Verkehrsnetze erprobten. mehr lesen


CO2NeuTrAlp – Nachhaltige Mobilität für den Alpenraum

CO2NeuTrAlp – Nachhaltige Mobilität für den Alpenraum

15 Partner aus fünf Ländern des Alpenraums haben im Rahmen des EU-Projekts CO2NeuTrAlp in 13 Pilotprojekten untersucht und aufgezeigt, wie die Mobilität von heute in das Solarzeitalter eintreten kann. B.A.U.M. koordinierte das Vorhaben. mehr lesen


mobil gewinnt – Mit Wettbewerb und Erstberatungen zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement

mobil gewinnt – Mit Wettbewerb und Erstberatungen zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement

Zusammen mit drei weiteren Partnern koordinierte B.A.U.M. im Auftrag von BMU und BMVI die Initiative „mobil gewinnt“ zum betrieblichen Mobilitätsmanagement mit Beratungen, Ideenwettbewerb, Netzwerkveranstaltungen und Wissensmanagement. mehr lesen


Mobil.Pro.Fit. – Nachhaltige Mobilität in Unternehmen und Einrichtungen

Mobil.Pro.Fit. – Nachhaltige Mobilität in Unternehmen und Einrichtungen

B.A.U.M. hat bundesweit rund 90 Unternehmen bei der Entwicklung von betrieblichen Mobilitätskonzepten beraten und begleitet. Die Beratung war eingebunden in Gruppenprojekte, die B.A.U.M. in bundesweit 10 Modellregionen durchgeführt hat. Das Projekt wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung finanziell unterstützt. mehr lesen